warum regulierend in den Wohnungsmarkt eingegriffen werden muss

Probleme im sozialen Wohnungsbau entstehen u.a. auch durch sozialraumspezifische Unterschiede der Wohnsituation zwischen guten Wohnvierteln, und Stadtteilen mit strukturellen Problemen. Manche Vermieter in angesagten Statdtteilen sanieren ihre Wohngebäude nicht, weil sie auch für nicht sanierten Wohnraum hohe Mieten kassieren können. Hausbesitzer in anderen Vierteln haben dagegen das Problem, dass höhere Mieten bei saniertem Wohnraum nur teilweise am Markt durchsetzbar sind.

Die Eckpunkte für den Bundeshaushalt 2012 lassen befürchten, dass die Bundesmittel für die Städtebauförderung von derzeit 455 MIO Euro stark gekürzt werden sollen. Dabei ist die Städtebauförderung, gerade im Hinblick auf die o.g. Problemlagen unentbehrlich, um benachteiligte Stadtteile zu stabilisieren, oder familien- und altengrecht umzubauen.

Zugegeben, wir in Ulm haben noch nicht die extremen Brennpunkte, wie sie in Großstädten oft üblich sind, jedoch gibt es durchaus, über alle Stadtteile verteilt, Quartiere, die zu Problemgebieten durch Vernachlässigung auswachsen können. Und das ganz besonders auch dadurch, dass die restlichen Stadtquartiere immer gefragter werden. Jede Baumaßnahme der letzten Jahre in Ulm hat zu einer Aufwertung der umliegenden Grundstücke geführt. Die Spirale ging stetig nach oben und verdrängt die Geringverdiener an die Periferie. Ulm hat große  Probleme dabei, den  Zuwandernden ausreichend Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Die Anzahl der Sozialwohnungen hat sich drastisch verringert. (s.Türmle)
http://www.uws-ulm.de/news_details.html?&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=22&cHash=1dd585bc3b30499d9b35e8cfa505c5f6
Hier muss die Stadt versuchen gegenzusteuern, indem sie sich ambitionierte Ziele bei der Schaffung von neuem günstigem Wohnraum setzt, wie z.B. eine Quote für sozialen Wohraum, auch bei privat finanzierten Projekten.

Die Privatisierung staatlicher Wohnungen muss verhindert werden – dazu mehr im nächsten blog.

Ein Kommentar zu „warum regulierend in den Wohnungsmarkt eingegriffen werden muss

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: