neue Wohnungsbauförderung – und jetzt?

Schön, dass die Ulmer SPD-Fraktion es begrüsst, dass ihr Landeschef ein neues Wohnungsbau- Förderprogramm erarbeitet hat, die GRÜNEN sind durchaus auch der Meinung, dass dies schon längst überfällig ist.
Komisch nur, dass die selbe SPD-Fraktion der Meinung ist, dass wir in Ulm dringend etwas für bezahlbaren Wohnraum tun müssen, gleichzeitig aber jeden Vorstoß unsererseits abblocken. (S. BLOG „Kommunale Unterstützung für bezahlbaren Wohnraum“)

Vielleicht ahnen sie ja schon, dass sie auch zukünftig mit einer derartigen Forderung in die Bredouille geraten. Hat doch Ihr SPD OB erklärt, dass die Fördermöglichkeiten über günstige Kredite am Kapitalmarkt für eine Stadt wie Ulm eher uninteressant sind, da man diese verbesserten Konditionen als Stadt mit guter Bonität beinahe auch so bekommt – ohne dafür die langen Belegungs- und Mietbindungsfriosten von 15 Jahren in Kauf nehmen zu müssen.

Haben die Kollegen nicht gelesen, dass die Anreize bei dem vorliegenden Entwurf noch geringer sind? Siehe meine  ersten Bewertungen. 
Ich bin sehr gespannt auf die Reaktion aus der Stadtspitze zu dem neuen Förderprogramm.
Grundsätzlich wird jede Förderung nur dann auch etwas für Ulm bringen, wenn die Stadt auch dazu bereit ist. 
Auch wenn es mit finanziellen Einbußen zu tun hat.

Übrigens, das vorliegende Konzept gilt als Arbeitsgrundlage für einen offenen Dialog über die Weiterführung. Es muss noch daran gearbeitet werden.

Ein Kommentar zu „neue Wohnungsbauförderung – und jetzt?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: