Endstation Stuttgart 21

Und damit meine ich wirklich den Bahnhof. Für mich handelt es sich bei der Neubaustrecke Ulm-Stuttgart und dem Tiefbahnhof in Stuttgart um zwei getrennte Projekte. Es gibt jetzt nur noch die Flucht nach vorne. Ein Komplettausstieg aus beiden Projekten ist utopisch und je mehr daran festgehalten wird, desto größer wird der Schaden für die Gesellschaft. Es ist völlig klar, dass der Kostendeckel eingehalten werden muss, es ist ebenfalls völlig klar, dass sich beide Projekte innerhalb dieses Kostendeckels nicht finanzieren lassen.

Aus rein pragmatischer Sicht, aber auch weil ich – ich erlaube mir das sogar als GRÜNE – wirklich der Meinung bin, dass ein direkter Anschluss an den Flughafen für Ulm und die Wissenschaftsstadt, ganz im Sinne des Green New Deal, wichtig und richtig ist, plädiere ich zusammen mit der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion dafür, die Neubaustrecke zu sichern und den Tiefbahnhof in Stuttgart sausen zu lassen.

Dazu stehe ich, und deswegen habe ich an diesem Tag in Stuttgart demonstriert und gefroren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: