Thema Frauen – vhulm

VH-Leiterin Dagmar Engels und Frauenakademie-Leiterin Gesa Kraus eimpfingen uns in der vhulm um eine weitere Facette zum Themenschwerpunkt „Frauen und Beruf in der Region Ulm“ zu besprechen.

Es hat uns erstaunt zu erfahren, dass 75% der vh-TeilnehmerInnen für Weiterbildungsangebote Frauen sind. Um Männer muss man sich dort sehr bemühen. Männer bewerben sich zu wenig, weil sie die Volkshochschule nicht kennen. Ihr vh-Bild stimmt nicht, da sie zumeist den Freizeitangeboten zugeordnet wird. Dabei ist die vh ein ernstahfter Konkurrent z.B. zur IHK im Bereich der beruflichen Bildung.

Eine großer Chance ist für die Frauen immer mehr die Wiedereingliederung ab 35, allerdings ist leider ein Rückgang zu verzeichnen, seit die Bildungsprämie für WiedereinsteigerInnen gestrichen wurde.

Im November 2011 wurde dieses Erfolgsmodell faktisch aufgelöst. Der BezieherInnenkreis wurde durch die Absenkung der Einkommensgrenze extrem verkleinert und die Zuschüsse quasi halbiert. Außerdem wird nur noch an Berufstätige ausgezahlt, für WiedereinsteigerInnen gibt es keine Bildungsprämie mehr. Und das obwohl gerade diese Frauen ein großes Potential und viel Eigeninitiative mitbringen und zu 80% sofort, von der Schule weg, in den Beruf vermittelt wurden.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union finanziert. Das Gegenteil zur Bildungsprämie ist übrigens das Betreuungsgeld (Der 200-Milliarden-Irrtum). Und wieder wird eine große Chance vertan….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: