Reaktionen zu dem Gutachten „Es fehlen Wohnungen für Hilfeempfänger“

O-TÖNE: Ist Glas halb voll oder halb leer?

SWP |

Das ist eine brisante Zielgruppe, um die wir uns zeitnah kümmern müssen. (Dr. Haydar Süslü, SPD)

Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß, der Mangel ist keine gefühlte Größe mehr. Und wir wissen auch, dass der Bedarf noch größer wird. (Annette Weinreich, Grüne)

Das Gutachten hätten wir uns schenken können. Gegen Wohnungsnot hilft Bauen, und das tun wir ja schon. (Dr. Bruno Waidmann, FDP)

Das Problem ist jetzt umrissen. Aber ob es auch definiert ist, müssen wir sehen. (Dr. Karin Graf, CDU)

Heißen die Zahlen jetzt, dass das Glas halb voll oder halb leer ist? Man sollte aber nicht den Teufel an die Wand malen und alles schwarz sehen. (Gerhard Bühler, FWG)

Das Ergebnis lautet, dass die Lage in Ulm nicht dramatisch ist. Aber es lohnt sich, genauer hinzuschauen. (Dorothee Kühne, SPD)

Wenn ich das lese, dann fehlen keine Wohnungen, sondern sie sind falsch belegt. (Dr. Rüdiger Reck, FDP)

Ein Kommentar zu „Reaktionen zu dem Gutachten „Es fehlen Wohnungen für Hilfeempfänger“

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: