Ulm braucht Hundespielplätze!

Laut der Homepage der Stadt leben in Ulm derzeit 2400 Hunde. Die Stadt hat den Halter*innen recht scharfe Regelungen vorgegeben.
Da die Hundehalter*innen ihren „treuen Begleitern“ auch in der Stadt ab und zu freies Laufen gönnen möchten, wäre es schön, wenn Hundespielplätze eingerichtet werden könnten, beispielsweise in der Friedrichsau und bei der Wilhelmsburg. Freies Laufen und Spielen wäre auch ein Beitrag zur artgerechten Haltung. Diese Spielplätze sollten in unterschiedliche Bereiche eingeteilt und ein Ort der Bewegung und Begegnung für Hund und Halter*in sein, für die Hundehalter*innen jederzeit nutzbar und durch eine Vielfalt von Möglichkeiten den Bedürfnissen der Tieres angepasst. Es besteht die Möglichkeit, entweder auf das Stadtgebiet verteilt mehrere kleinere Spielplätze, ab ca. 500 m² einzurichten, oder nur 1-2 Bereiche mit über 1500 m².
Wir haben beantragt, die Einrichtung dieser Plätze zu prüfen. „Es wäre angebracht, den Halter*innen neben Pflichten auch ein Paar Rechte zu gewähren“, kommentiert Annette Weinreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: